Sowitec und Intertechelectro bauen Windpark im Ural

Gerd Hummel von Sowitec und Wladimir Babyak von Intertechelectro sind sich einig © Sowitec
Die beiden Unternehmen einigten sich Mitte Januar in Moskau © Sowitec

MOSKAU. Der deutsche Projektentwickler Sowitec und der russische Anlagenbauer Intertechelectro wollen einen Windpark mit einer Gesamtkapazität von rund 50 Megawatt in Kurgan bauen. Mitte Januar gründeten die Unternehmen in Moskau eine Projektgesellschaft, an der beide Partner zu jeweils 50 Prozent beteiligt sind.
Entstehen soll der Park am südlichen Ende des Urals. Hier ist Energie knapp und die Nähe zur kasachischen Steppe sorgt für ausreichenden Windgang. Derzeit würden entsprechende Messungen durchgeführt, teilte Sowitec mit. Das Projekt werde von den lokalen Behörden unterstützt und soll bei seiner Umsetzung zu den ersten „grünen“ Projekten im Ural zählen. Die detaillierte Planung, die Einholung aller notwendigen Genehmigungen und die Durchführung weiterer Studien werden in den nächsten Monaten folgen.