VW verkauft erstmals über acht Millionen Fahrzeuge

In Russland erreichte VW eine Absatzsteigerung um 75 Prozent. © VW AG
In Russland erreichte VW eine Absatzsteigerung um 75 Prozent. © VW AG

WOLFSBURG. Der Volkswagen-Konzern hat 2011 die Auslieferungen des Vorjahres deutlich übertroffen und erstmals über acht Millionen Fahrzeuge verkauft. Insgesamt wurden 8,16 (2010: 7,14) Millionen Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert.
Im Heimatmarkt Deutschland legte VW 2011 um 11,4 Prozent zu und lieferte 1,15 Millionen Fahrzeuge aus. In Zentral- und Osteuropa verkaufte das Unternehmen mit 548.000 (2010: 423.200) Einheiten 29,4 Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahr. In Russland bekamen 229.000 Kunden ein neues Fahrzeug, rund 75 Prozent mehr als im Vorjahr.
Auf den asiatischen Märkten legten die Auslieferungen um 19,8 Prozent auf 2,56 (2,14) Millionen Einheiten zu. Eine Verdoppelung der Auslieferungen konnte in Indien erreicht werden. Hier verkaufte Volkswagen 111.600 Fahrzeuge, 2010 waren es nur 53.300.
Im größten Einzelmarkt China verkaufte das Unternehmen 2,25 Millionen Fahrzeuge, eine Steigerung um 17,2 Prozent.
Im Januar wurde bekannt, dass die Produktionskapazitäten in China weiter ausgebaut werden sollen. In Ningbo in der südchinesischen Provinz Zhejiang wird eine vollständige Automobilfertigung mit Presswerk, Karosseriebau, Lackiererei und Endmontage entstehen. Das neue Werk soll bis 2014 fertiggestellt werden und jährlich rund 300.000 Fahrzeuge produzieren.