Kapsch erhält Zuschlag für Betrieb eines Autobahnabschnitts

Feierliche Eröffnung eines Autobahnabschnitts der M4-Autobahn. © Mostorest
Feierliche Eröffnung eines Autobahnabschnitts der M4-Autobahn. © Mostorest

WIEN/MOSKAU. United Toll Systems (UTS), ein Joint Venture von Kapsch TrafficCom Russland und dem russischen Brückenbauer Mostotrest, hat von dem russischen Autobahnunternehmen Avtodor den Zuschlag für einen Großauftrag bekommen. UTS wird den mautbasierten Betrieb und die Instandhaltung eines rund 400-Kilometer-langen-Streckenabschnitts der M-4-Don-Autobahn zwischen Moskau und dem Schwarzen Meer übernehmen. Die Laufzeit beträgt zehn Jahre, eine Verlängerung um weitere drei Jahre ist möglich. Teil des Vertrages ist neben der Errichtung und dem Betrieb des Mautsystems auch der Aufbau des Intelligent Transportation Systems (ITS). Kapsch TrafficCom Russland hat einen Anteil von 33,3 Prozent am Joint Venture und wird voraussichtlich einen direkten Beitrag von 15 bis 20 Prozent zum Auftrag leisten.
„Dies ist das erste große Projekt für Kapsch TrafficCom in der Russischen Föderation“, sagt Michael Weber, Generaldirektor von Kapsch TrafficCom Russland. Russland sei für Kapsch ein „extrem interessanter Markt“, so Weber weiter. „Allein bis 2014 gibt es 13 Projekte, bei denen das Thema Maut eine Rolle spielt“.
ООО United Toll Systems ist ein von OAO Mostotrest und OOO Kapsch TrafficCom Russia gegründetes Joint Venture zum Zweck der Implementierung von Mautbetriebsprojekten und der Entwicklung und Einführung von maßgeschneiderten technologischen Lösungen für intelligente Verkehrsmanagementsysteme. Mit 51 Prozent hält Mostotrest den Mehrheitsanteil am Joint Venture, Kapsch TrafficCom Russland hält einen Anteil von 33,3 Prozent.
Mostotrest einschließlich Corporation Engtransstroy und Transstroymekhanisatsiya, ist die größte diversifizierte Infrastruktur- und Brückenbau-Gesellschaft in Russland. Die Kernkompetenz von Mostotrest umfasst die Errichtung und die Renovierung von Brücken im Straßen-, Bahn- und Stadtbereich sowie weiterer Transportinfrastruktur. Derzeit wickelt Mostotrest große Infrastrukturprojekte ab, darunter die Transportinfrastruktur für die Olympischen Spiele in Sotschi 2014.
Die M4-Don-Autobahn ist 1.500 Kilometer lang und verbindet Moskau mit Noworossisk über Woronesch, Rostow am Don und Krasnodar. Die Länge des Mautsegmentes soll mit 662,9 Kilometer rund 40 Prozent der Autobahn umfassen.