Erster Mercedes-Benz GLK rollt in Peking vom Band

Mercedes-Benz präsentiert den ersten in Peking produzierten GLK. © Daimler
Mercedes-Benz präsentiert den ersten in Peking produzierten GLK. © Daimler

PEKING. Anfang Dezember ist am Produktionsstandort von Mercedes-Benz in Peking (BBAC, Beijing Benz Automotive Co., Ltd.) erstmals der kompakte Geländewagen GLK vom Band gelaufen. Daimler und sein chinesischer Joint Venture-Partner BAIC hatten im Juni 2011 vereinbart, ihre Zusammenarbeit in China mit verschiedenen Projekten – darunter dem GLK – weiter auszubauen. „Die Lokalisierung weiterer Baureihen ist ein wichtiges Element unserer Wachstumsstrategie für den chinesischen Markt. Schon 2015 wollen wir zwei Drittel aller in China verkauften Mercedes-Benz Pkw lokal fertigen“, sagte Ulrich Walker, Chairman & CEO Daimler North East Asia in Peking.
2011 wurden in China bereits über 20.000 Mercedes-Benz GLK abgesetzt. Insgesamt hat Mercedes-Benz in diesem Jahr in China (inklusive Hongkong) von Januar bis November 168.940 Fahrzeuge verkauft, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Zuwachs von 29,9 Prozent.
Die lokale Fertigung von Mercedes-Benz Pkw begann 2006 im 50/50-Joint Venture BBAC mit der Vorgängerbaureihe der E-Klasse; im Frühjahr 2008 lief als zweite Baureihe die C-Klasse an. Seit Mai 2010 fertigt BBAC die aktuelle E-Klasse in einer speziell für die Anforderungen des chinesischen Marktes zugeschnittenen Langversion.