AvtoVAZ will in Ostkasachstan produzieren

AvtoVAZ will mit AsiaAwto u.a. den Lada Niva in Kasachstan produzieren. © AsiaAwto
AvtoVAZ will mit AsiaAwto u.a. den Lada Niva in Kasachstan produzieren. © AsiaAwto

TOGLIATTI. Russlands größter Automobilhersteller AvtoVAZ wird in Ostkasachstan eine Produktion aufbauen und dafür nach eigenen Angaben rund 500 Millionen US-Dollar investieren. Das Werk wird in Zusammenarbeit mit dem kasachischen Produzenten AsiaAwto entstehen. Die nächste Generation von Lada-Pkw soll dort gebaut werden sowie zwei Modelle des AvtoVAZ-Partners Renault-Nissan. Die neue Fabrik wird 120.000 Pkw pro Jahr produzieren.
In der ersten Phase der Produktion, die 2015 anläuft, sollen 90.000 Autos von Band rollen. In der zweiter Phase, die 2017 startet, sollen weitere 30.000 Autos dazukommen. Die in Kasachstan hergestellten Pkw sollen in Zentralasien, der Kaukasusregion, in Sibieren und in den fernöstlichen Regionen Russlands verkauft werden.
Derzeit montiert AsiaAwto bereits Modelle der Marken Skoda (Oktavia, Superb, Yeti), Chevrolet (Captiva, Epica, Lacetti, Cruze, Aveo) und Kia (Sorento, Mohave, Cerato, Sportage). 2010 sind bei AsiaAwto insgesamt 309.900 Pkw vom Band gegangen.