Bayerns Wirtschaftsminister Zeil in China

Zeil bei der Shanghaier Niederlassung des Nürnberger Draht- und Kabelherstellers LEONI © StmWiVT
Zeil bei der Shanghaier Niederlassung des Nürnberger Draht- und Kabelherstellers LEONI © StmWiVT

KUNSHAN. Im Rahmen seines Chinabesuchs vom 31. Oktober bis zum 5. November nahm Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil an der Eröffnung der „Startup Factory“ in Kunshan teil. Die Stadt Kunshan liegt 40 Kilometer westlich von Shanghai. „Die ‚Startup Factory’ bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen einen leichten Einstieg in den chinesischen Markt. Zulieferer können hier mit geringen Investitionen ihre Produktion aufbauen“, erklärte Zeil. Im Beisein des Wirtschaftsministers eröffneten unter anderen die bayerischen Unternehmen Sturm, Hamberger, MIAS, Berger und SKZ ihre Niederlassungen in Kunshan.
Zeil nutzt die Reise auch für politische Gespräche, um die Beziehungen zu der Provinz Guangdong weiter zu vertiefen. Mit einem Anteil von rund 26 Prozent am chinesischen Außenhandelsvolumen und rund 19 Prozent aller ausländischen Direktinvestitionen in China ist Guangdong die wirtschaftlich stärkste Provinz der Volksrepublik. Sie erwirtschaftet mehr als elf Prozent des chinesischen Bruttoinlandsprodukts.

Zeil ist mit einer Delegation aus der Luftfahrtbranche zu Besuch in China. „Ziel meines Besuchs ist es, den viel versprechenden chinesischen Markt für die bayerische Luftfahrtindustrie weiter zu erschließen“, sagte der bayerische Wirtschaftsminister. Die Luftfahrt ist eines der sieben strategischen Handlungsfelder Chinas für die kommenden fünf Jahre. Für die Branche werden Wachstumsraten von jährlich 13 Prozent prognostiziert. Es ist geplant, innerhalb von fünf Jahren 65 neue Flughäfen im Land zu errichten. Zehn neue Kontrollcenter mit dann flächendeckender Radarkontrolle sind in Planung. Chancen ergeben sich nicht nur für Hersteller von Luftfahrzeugen und Vorfeldtechnologien, sondern auch für Unternehmen aus den Bereichen Wartung, Leasing, Pilotenausbildung und ähnlichen Dienstleistungen.
Stationen der Delegationsreise sind Shanghai, in der Provinz Guangdong die Städte Guangzhou, Zhuhai und Shenzhen, sowie Hongkong.