Erster Sprinter aus Fuzhou rollt vom Band

Feierstunde mit Vorstand anlässlich des Sprinter-Rollout in Fuzhou © FJDA
Feierstunde mit Vorstand anlässlich des Sprinter-Rollout in Fuzhou © FJDA

PEKING/FUZHOU. Bei Fujian Daimler Automotive (FJDA) hat Ende Oktober die Produktion des Mercedes-Benz Sprinters begonnen. Es ist nach dem Mercedes-Benz Viano und dem Vito das dritte Mehrzweckfahrzeug, das das deutsch-chinesische Joint Venture in Fuzhou baut. Ingesamt kommen drei verschiedene Sprinter-Modelle mit unterschiedlichen Aufbaulängen und Sitzanordnungen für 14, 17 und 20 Personen auf den chinesischen Markt.
FJDA wurde im Oktober 2007 in Fuzhou gegründet und ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Daimler AG, der Fujian Motor Industry Group Company und der in Taiwan ansässigen China Motors Corp. Das in 18 Monaten neu gebaute FJDA-Werk nahm seinen Betrieb im April 2010 auf. Es befindet sich in der Qingkou Investment Zone in der Provinz Minhou, Fujian, auf insgesamt rund 330.000 Quadratmetern und hat eine Kapazität von 40.000 Fahrzeugen pro Jahr.