Rieck Henco baut China-Netz aus

Die Standort-Dichte der deutschen Logistik-Gruppe steigt © Rieck Henco
Die Standort-Dichte der deutschen Logistik-Gruppe steigt © Rieck Henco

BERLIN/DALIAN. Die Rieck Henco International Transportation mit Hauptsitz in Berlin hat zum 1. Juli 2011 in Shenyang und Jinan zwei neue Standorte eröffnet. Wie die Rieck Logistik-Gruppe Ende September mitteilte, hat die chinesische Tochter damit ihre Präsenz in China von zwölf auf 14 Standorte erhöht. Investitionen in den Ausbau von Logistikkapazitäten, in die technische Ausstattung und das Personal gehen damit einher.
Die beiden Büros in den Millionenstädten wurden unter strategischen Gesichtspunkten ausgewählt. „Shenyang ist das wirtschaftliche Herz des chinesischen Nordostens, die Unternehmen in der Region entwickeln sich erfolgreich. Mit unserer dortigen Niederlassung können wir diese Entwicklung als Logistiker begleiten und unterstützen“, sagt Hartmut Rieck, Vorsitzender des Rieck Henco-Vorstandes. Jinan, die Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Shandong, sei wegen ihrer verkehrsgünstigen Lage attraktiv – hier kreuzen sich die Eisenbahnlinien von Shanghai nach Peking und von Jinan nach Qingdao, wo sich einer der wichtigsten Handelshäfen Chinas befindet. Für 2012 plant Rieck die Eröffnung von zwei weiteren Niederlassungen.