Voith Hydro modernisiert Kraftwerk Saratowskaja

Das Wasserkraftwerk Saratowskaja an der Wolga © Voith Hydro
Das Wasserkraftwerk Saratowskaja an der Wolga © Voith Hydro

ST. PETERSBURG. Im Rahmen des Internationalen Wirtschaftsforums in St. Petersburg im Juni 2011 unterzeichneten der russische Energieversorger RusHydro und der Wasserkraftspezialist Voith Hydro mit Sitz in St. Pölten einen Vertrag über die Modernisierung der Kaplanturbinen des Kraftwerks Saratowskaja. Der Vertrag ist nun im September 2011 in Kraft getreten.
Die Modernisierung ist eines der größten Einzelprojekte von Voith Hydro. Mit einem Laufraddurchmesser von 10,3 Metern zählen die Kaplanmaschinen des Kraftwerks zu den weltweit größten ihrer Art. Gemeinsam mit einem russischen Partner erfolgt die Erneuerung der Kaplanturbinen in mehreren Abschnitten. Der Auftragswert für Voith Hydro für den ersten Abschnitt von fünf Einheiten beträgt 140 Millionen Euro.
Zudem haben beide Unternehmen eine Absichtserklärung für den Aufbau einer gemeinsamen lokalen Fertigung in Russland unterschrieben. Details dazu wurden noch nicht bekannt gegeben.
RusHydro ist mit einer Produktion von 72,5 Terrawattstunden pro Jahr und einer installierten Gesamtleistung von 26 Gigawatt der größte Erzeuger von Strom aus Wasserkraft in Russland und zweitgrößter der Welt.