FACC baut Werk in Tatarstan

Komponenten für den Superjet 100 sollen in Kasan entstehen © FACC
Komponenten für den Superjet 100 sollen in Kasan entstehen © FACC

MOSKAU/RIED. Der österreichische Flugzeugkomponentenhersteller FACC AG will gemeinsam mit Aerocomposit, einem Subunternehmen des russischen Luftfahrtkonzerns United Aircraft Corporation, ein Produktionswerk in Kasan errichten. Mitte August teilte das Unternehmen mit, dass sich beide Seiten auf die Gründung eines Joint Ventures geeinigt hätten, an dem FACC anfangs einen Anteil von 24 Prozent halten soll, der nach Vorliegen einer entsprechenden Regierungsgenehmigungen auf 40 Prozent aufgestockt werden soll. Aerocomposit wird 51 Prozent des Joint Venture halten, die Republik Tatarstan zu neun Prozent beteiligt sein. Das Investitionsvolumen für das Werk beläuft sich auf 55 Millionen Euro in einer ersten Ausbaustufe von 33.000 Quadratmetern. Der Baubeginn ist für Ende 2011, der Produktionsstart für Mitte des Jahres 2013 geplant.
Zunächst sollen verschiedene Faserverbundkomponenten für Flügel und Leitwerk des russischen Regionalflugzeuges Suchhoi Superjet 100 hergestellt werden. Es handelt sich dabei um Produkte, die FACC im Moment in Kooperation mit Aerocomposit entwickelt und ab März 2012 bis zur Inbetriebnahme des neuen Werkes am Standort Österreich fertigen wird. Später sollen auch Faserverbundkomponenten für zukünftige russische Verkehrsflugzeuge wie die MS-21 oder Derivate der SSJ100 in Produktion gehen.