Neue Kontaktstellen für Investoren

Wirtschaftsminister Rößler, Kanzlerin Merkel und Ministerpräsident Wen in Berlin © BMWi
Wirtschaftsminister Rößler, Kanzlerin Merkel und Ministerpräsident Wen in Berlin © BMWi

BERLIN. Bei den ersten Deutsch-Chinesischen Regierungskonsultationen Ende Juni in Berlin vereinbarten China und Deutschland mit der Unterzeichnung einer „Gemeinsamen Erklärung über die gegenseitige Erleichterung von Investitionen“ die Einrichtung von Anlaufstellen für Investitionsfragen. Wie das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) Anfang August mitteilt, sind nun die Kontaktstellen eingerichtet, an die sich Investoren beider Länder bei Fragen zu Investitionen in Deutschland oder China wenden können.
Auf deutscher Seite sind die Anlaufpunkte bei der Germany Trade and Invest (gtai) und der Deutschen Auslandshandelskammer in Peking angesiedelt, auf chinesischer Seite beim Handelsministerium sowie der Investment Promotion Agency des Handelsministeriums. Die konkreten Ansprechpartner mit Kontaktdaten sind jeweils in deutscher und chinesischer Sprache auf der Website des BMWi sowie auf der Website des Chinesischen Handelsministeriums zu finden.