Ritz-Carlton Moskau bleibt in kasachischer Hand

© The Ritz-Carlton, Moscow
© The Ritz-Carlton, Moscow

MOSKAU. Der kasachische Projektentwickler Capital Partners hat das Ritz-Carlton Hotel in Moskau für rund 600 Millionen US-Dollar (424 Millionen Euro) an das kasachische Private-Equity-Unternehmen Verny Capital verkauft. Dessen führender Investor ist der Milliardär Bulat Utemuratow, ein enger Berater von Kasachstans Präsident Nursultan Nasarbajew. Das Hotel mit 334 Zimmern wurde auf dem Grundstück des früheren sowjetischen Intourist Hotels an der Twerskaja nahe dem Roten Platz errichtet.