Wirtschaftsforum erfolgreich beendet

Auf dem 6. bilateralem Wirtschaftsforum wurden 20 Verträge geschlossen © OWC
Auf dem 6. bilateralem Wirtschaftsforum wurden 20 Verträge geschlossen © OWC
BERLIN. Mit der Unterzeichnung von 20 Verträgen, Kooperationsvereinbarungen und Absichtserklärungen mit einem Gesamtvolumen von rund 500 Millionen Euro endete die 6. Tagung des Deutsch-Chinesischen Forums für wirtschaftliche und technologische Zusammenarbeit für beide Seiten sehr erfolgreich. Mehr als 400 Teilnehmer aus deutschen und chinesischen Unternehmen, Institutionen und Ministerien hatten sich am 28. Juni 2011 im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin zum Meinungsaustausch zusammengefunden und in fünf Arbeitsgruppen zu den Themen Energie, Umwelttechnik und Kreislaufwirtschaft, Infrastruktur/Elektromobilität, Elektronik und Informationstechnologie sowie Medizinwirtschaft und Biotechnologie Möglichkeiten der zukünftigen Zusammenarbeit beraten.
Allein vier der 20 Verträge mit chinesischen Partnern wurden von der Alba Group unterzeichnet und zwei von der Remondis AG. In einer Absichtserklärung vereinbarten die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) und die China Renewable Energy Society (CRES) die Gründung eines Chinesisch-Deutschen Zentrums für Erneuerbare Energien.
Seit dem 1. Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsforum im Jahr 1997 wurden rund 200 konkrete Projekte verwirklicht.