Grundsteinlegung für neues AT&S-Werk

AT&S betreibt bereits zehn Werke in China © AT&S
AT&S betreibt bereits sechs Werke in China © AT&S

LEOBEN. Der österreichische Leiterplattenproduzent Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) mit Sitz in Leoben feierte Mitte Juni die Grundsteinlegung für sein siebtes chinesisches Werk, das in Chongqing errichtet wird. In der ersten Phase werden in den Bau eines Leiterplattenwerkes rund 297 Millionen US-Dollar investiert. Mit einer jährlichen Kapazität von rund 200.000 Quadratmetern in der ersten Ausbaustufe wird das Werk im Westen Chinas hauptsächlich auf die Produktion von Leiterplatten für die Segmente Mobilgeräte und Automotive ausgerichtet. Die Fabrik soll insgesamt in drei Phasen entwickelt werden.
AT&S ist seit zehn Jahren in China aktiv, 2001 wurde das erste Werk in Shanghai eröffnet. Derzeit beliefert das Unternehmen nach eigenen Angaben acht der zehn größten Mobiltelefonhersteller.