Erstes Continental-Werk für Fahrzeugelektronik

Die Asien-Zentrale von Continental in Shanghai © Continental
Die Asien-Zentrale von Continental in Shanghai © Continental

JINAN. Der Automobilzulieferer Continental mit Sitz in Hannover hat Ende Mai seine Produktionsstätte in Jinan in der chinesischen Provinz Shandong eröffnet. Es ist die erste Continental-Produktion in China, die auf die Fertigung von Elektronik für Nutzfahrzeuge und den Aftermarket spezialisiert ist. Die Investition wird mit 57 Millionen Renminbi (sechs Millionen Euro) beziffert; 210 neue Arbeitsplätze werden hier geschaffen.
Die Continental Automotive Jinan Co. Ltd. wird zunächst Kombiinstrumente für Nutzfahrzeuge mit einer Kapazität von 66.000 Stück pro Monat herstellen. Für 2012 plant das Unternehmen die Produktion auch auf Komfort- und Fahrwerkelektronik auszudehnen. Die Gesamtnutzfläche des Werks in Jinan beträgt 21.169 Quadratmeter.
Im Mai 2008 unterzeichneten Continental und der Nutzfahrzeughersteller China National Heavy Duty Truck Group Co. Ltd. – auch bekannt als Sinotruk – ein „Memorandum Agreement“ und im November 2008 ein „Strategic Cooperation Agreement“, eine strategische Kooperationsvereinbarung. Als Ergebnis wurde die neue operative Basis für Nutzfahrzeuge in der Lingang Economic Development Zone in Jinan gegründet.
Continental verfügt über insgesamt 18 Produktionsstätten und 15 Vertriebsbüros in China.