ChinaContact erscheint ab Oktober 2008 mit EU-China-Nachrichten

Ab Oktober 2008 veröffentlicht das Wirtschaftsmagazin ChinaContact alle zwei Monate EU-China-Nachrichten: Informationen aus der Europäischen Handelskammer und der EU-Delegation in China. Diejenigen ChinaContact-Ausgaben, die diese „EU-China-Nachrichten“ beinhalten, werden zusätzlich über einen Sonderverteiler vielen europäischen Unternehmen und Institutionen zur Verfügung gestellt.

Angaben des Auswärtigen Amtes zufolge, hat sich der europäisch-chinesische Handel in den letzten 30 Jahren mehr als verdreißigfacht. China ist schon heute Europas zweitgrößter Handelspartner weltweit. Doch dieses gute Ergebnis lässt sich noch verbessern: Jörg Wuttke, Präsident der Europäischen Handelskammer in China, ist davon überzeugt, dass durch einen Abbau von Handelsbarrieren der Export nach China um ca. 21 Milliarden Euro gesteigert werden könnte.

Wie Europa dieses hohe Ziel erreichen kann, wird einer der Schwerpunkte der neuen EU-China-Nachrichten sein. Aus erster Hand erfahren Sie alles über die handelsfördernden Aktivitäten sowohl der Europäischen Handelskammer in China, als auch der Delegation der Europäischen Kommission in China.

Auch im Bereich der Anzeigenschaltung in ChinaContact ergeben sich durch die neuen EU-China-Nachrichten interessante Möglichkeiten.

Weitere Informationen zu Themen und Anzeigenpräsentationen:
OWC-Verlag für Außenwirtschaft GmbH
Herrn Norbert Mayer, Anzeigenleiter
Hohenzollernstr. 11-13, D-40211 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211-55 04 26-0 Fax: +49 (0) 211-55 04 26-55
Mail: nm[at]owc.de, Internet: www.owc.de

Düsseldorf, 25. August 2008